Menü

Antrag 05 - Aufstellen von Sitzbänke

Die Stadt Hanau wird darum gebeten, auf dem Feldweg Richtung Tistrasee (Verlängerung der Feldstraße) mindestens noch zwei Sitzbänke mit Rückenlehne aufzustellen. Das beigefügte Foto zeigt einen von insgesamt zwei „verwaisten“ Papierkörben, zu welchen irgendwann einmal eine Bank gehört haben muss.

 

Begründung: Der Weg in Richtung Tistrasee wird sehr häufig auch von älteren und auch gehbehinderten Menschen mit Rollator genutzt, um die Natur zu genießen oder um den Weg in Richtung Fasanerie fortzusetzen. Es ist gerade für diese genannten Personengruppen wichtig, sich anlässlich eines Spaziergangs ab und zu ausruhen zu können. Leider steht auf dem Weg bis zum Tistrasee nur noch eine einzige „windschiefe“ Bank ohne Rückenlehne, die außerdem oftmals von Gebüsch und Unkraut umwuchert wird. Das Aufstellen von mindestens zwei weiteren Sitzbänken würde eine große Bereicherung für das Feld- und Wiesengebiet rund um Klein-Auheim darstellen.

 

-offen-

Antrag 04 - Bäume Seligenstädter Straße auf Höhe „Woipress“

Die Stadt Hanau wird darum gebeten, in der Seligenstädter Straße zwischen der Einmündung Eisenbahnstraße und Einfahrt zur Eisenbahnstraße 54 entlang des Lokals „Woipress“ die Bauminseln so herzurichten, dass eine barrierefreie Nutzung des Gehweges möglich ist.

 

Begründung: Auf der Seligenstädter Straße befinden sich im genannten Abschnitt insgesamt sechs „Baumscheiben“. Bedingt durch die Größe der Bäume und die Lage (mitten auf dem Gehweg) sind die Freiflächen/Baumscheiben um die Bäume herum in einer Größe, dass es für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht möglich ist, diese Stellen sicher (auf dem Gehweg) zu passieren. (Siehe Bilder als Anlage). Wir fordern daher den Magistrat auf, die Freiflächen/Bauminseln so umzugestalten, dass der Gehweg auch von Rollstühlen/Rollatoren/Kinderwägen etc. genutzt werden kann. Dabei ist es unabdingbar, die Bäume zu erhalten. Für Bündnis 90/die Grünen Klein-Auheim Sascha Feldes und Petra Bauer

 

-offen-

Antrag 03 - Installation eines öffentlichen Basketballkorbes in Klein-Auheim

Der Magistrat der Stadt Hanau wird gebeten zu prüfen, ob es möglich ist, im Stadtteil Klein-Auheim einen Basketballkorb für die Allgemeinheit aufzustellen.

Folgende mögliche Standorte sind aus unserer Sicht denkbar:

  • Schillerplatz (Problematik der Lärmbelästigung für die Anwohner?!)
  • Parkplatz Willi-Rehbein-Halle bzw. Berufsschule
  • Skaterplatz unter der Mainbrücke
  • Rechts des Dammes direkt vor der alten Mainbrücke nach Großauheim gibt es eine asphaltierte Fläche, die aus unserer Sicht ohne Nutzen ist und gut geeignet wäre.

Der Antrag wurde am 09.06.2021 in der OBR Sitzung beraten.

Die ersten 2 Plätze wurden gestrichen.

Anschließend wurde der Antrag einstimmig angenommen

 

Umsetzung - offen -

Antrag 02 - Installation von Trinkbrunnen in Klein-Auheim gemäß Förderprogramm

Der Magistrat der Stadt Hanau wird gebeten zu prüfen, ob es möglich ist, im Stadtteil Klein-Auheim an für die Bevölkerung relevanten Orten oder Plätzen öffentliche Trinkwasserbrunnen zu installieren. Insbesondere größere Spielplätze sollten damit ausgestattet werden, aber auch der Platz vor der Willi-Rehbein-Halle, der Platz vor dem Friedhof und der Freiraum vor der Verwaltungsstelle.

Die Aufstellung und Inbetriebnahme der Trinkbrunnen ist derzeit im Rahmen der hessischen Klimarichtlinie kostenlos. Für die jährliche Pflege der Trinkwasserbrunnen fallen Kosten an.

 

Der Antrag wurde bei einer Gegenstimme angenommen

 

Umsetzung - offen -

Antrag 01 - Übergang für Radfahrer am Bahnübergang Seligenstädter Str.

 

Wortlaut:

Die Stadt wird aufgefordert, am Bahnübergang Seligenstädter Str. einen sicheren Rad- und Fußgängerübergang zu installieren, der die Querung der Seligenstädter Str. von/zur Dieselstraße möglich macht.

 

Der Antrag wurde mehrheitlich beschlossen.

 

Umsetzung - offen -